Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

SPD im Kreis Göppingen startet Postkartenaktion zur Filstalbahn – „Wir brauchen endlich konkrete Verbesserungen“

Veröffentlicht am 29.01.2020 in Kreisverband

Zu wenig Fahrgastkapazitäten, andauernde Verspätungen und Zugausfälle: Auf der Filstalbahn läuft auch Wochen nach dem Betreiberwechsel vieles schief.  Dazu haben die SPD-Abgeordneten, die Kreis-SPD und die SPD-Kreistagsfraktion jetzt eine Postkarten-Aktion ins Leben gerufen. „Uns erreichen täglich empörte Zuschriften von Bahnkunden und Pendlern. So kann es nicht weitergehen“, kritisieren die SPD-Abgeordneten Sascha Binder, Peter Hofelich und Heike Baehrens. Deshalb werden die Sozialdemokraten in den kommenden Tagen an den Bahnhöfen im Landkreis Göppingen Postkarten verteilen, welche die Pendlerinnen und Pendler an den Verkehrsminister senden können, um auf die untragbare Situation aufmerksam zu machen. „Wir brauchen dringend ein nachhaltiges Konzept und eine sofortige Übergangslösung.“, betont die SPD-Kreisvorsitzende Sabrina Hartmann.
 
Statt immer neuer Ankündigungen bräuchten die Fahrgäste aus dem Filstal endlich konkrete und spürbare Verbesserungen, zeigt sich Sabrina Hartmann überzeugt und verweist auf die wochenlangen Proteste empörter Bahnkunden. „Es kann nicht sein, dass der Verkehrsminister die Schuld allein auf die Betreiberfirmen abwälzt. Das hilft keinem einzigen Fahrgast und wird die Situation nicht nachhaltig entschärfen“, unterstreicht der Geislinger SPD-Landtagsabgeordnete Sascha Binder. Deshalb appellieren die Sozialdemokraten aus dem Landkreis Göppingen an das Verkehrsministerium in Stuttgart, durch einen Notfallplan für mehr Kapazitäten zu Stoßzeiten zu sorgen. Auch die Fahrgastinformationen müssten sich schnell verbessern.
 

„Wir sind dringend auf einen funktionierenden Schienenverkehr im Filstal angewiesen“, sagt die Bundestagsabgeordnete Heike Baehrens mit Blick auf die jetzt angelaufene Aktion – umso wichtiger sei es, den Verkehrsminister auf die untragbare Situation hinzuweisen. Die SPD-Landtagsabgeordneten aus Geislingen und Göppingen, Sascha Binder und Peter Hofelich, haben schon vor Monaten auf das Problem zu geringer Kapazitäten hingewiesen. Hartmann: „Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich an unserer Aktion zu beteiligen.“ Die Postkarten gibt es entweder bei den Aktionen vor Ort oder zum Herunterladen im Internet auf www.spd-gp.de. Zum Auftakt werden die Karten am Donnerstag, den, 30. Januar, gemeinsam mit den Landtagsabgeordneten Sascha Binder und Peter Hofelich an den Bahnhöfen in Uhingen und Süßen verteilt.

Die Postkarte finden Sie hier als Download: https://bit.ly/2OaC9gT

 

Homepage SPD Kreisverband Göppingen